Wer kennt ihn nicht, den rie­sigen Sand­strand von St. Peter Ording? Den, auf den im Sommer Blech­la­winen zu rollen und wir trotz der Weite nicht selten dicht an dicht liegen. Doch was, wenn es regnet oder stürmt? Schlechtes Wetter? Gibt’s nicht! Wir mögen es auch mal ruhiger und haben uns in einem der belieb­testen Urlaubs­orte der Deut­schen umge­schaut und Tipps für euch zusam­men­ge­tragen. Ein Bericht von Jana und Charlie

Auch bei typisch nord­deut­schem Schmud­del­wetter muss sich St. Peter Ording nicht ver­ste­cken. Wie sagen wir im Norden so schön? Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben.  Ab in die Gum­mi­stiefel und den Frie­sennerz und schon haben wir den Strand nahezu für uns alleine — und auch für Was­ser­sportler bietet St. Peter Ording bei rauer See die besten Bedin­gungen. Irgend­wann aber wird auch den Hart­ge­sot­tenen kalt … und dann!?

Unsere Top‑4 Indoor-Aktivitäten

1.  Kino Nordlicht
Ja, du liest richtig: St. Peter Ording hat ein kleines Kino. Nahezu täg­lich läuft hier ein wech­selndes Pro­gramm, wo für jede Alters­klasse etwas dabei ist. Der Städter wird über­rascht sein, wie klein und gemüt­lich es in einem Kino zugehen kann.

2. Bern­stein­mu­seum
Du hast hier die Mög­lich­keit, alles über das „Gold der Strände“ zu erfahren, kannst sogar selbst Hand anlegen und beim Bern­stein­schleifen deiner Krea­ti­vität freien Lauf lassen.

3. Pin­sel­werk
Noch auf der Suche nach einem per­sön­li­chen Geschenk zum Fest? Dann tob’ dich beim Malen auf Por­zellan im Pin­sel­werk aus. Anschlie­ßend wird das gute Stück gebrannt und du hast eine tolle Erin­ne­rung an deinen Regentag in St. Peter Ording. Beson­ders den kleinen Gästen bringt’s eine Menge Spaß. Ach­tung! Anmel­dung erfor­der­lich, das Pin­sel­werk ist jeden Dienstag im Bern­stein­mu­seum zu Gast.

4. Dünen Therme
In der Therme ist wirk­lich Spaß mit der ganzen Familie garan­tiert. Egal ob Was­ser­rut­schen oder Ent­span­nung in einer der besten Sau­na­land­schaften des Nor­dens: die Dünen Therme ist garan­tiert einen Aus­flug wert. Auf dich warten fünf ver­schie­dene Saunen, teil­weise mit bester Aus­sicht auf die Dünen­land­schaft und die Nordsee.

Na klar, St. Peter Ording bietet dir nach dem aktiven Ver­gnügen zahl­reiche kuli­na­ri­sche Optionen und auch von ihnen möchten wir einige mit dir teilen. Egal ob herz­haft oder süß, warm oder kalt — bei der Aus­wahl ist für jeden was dabei. Unsere Favo­riten?

1. Die Insel
Am Anfang der Ein­kaufs­meile findet ihr die Insel. Nach einem langem Spa­zier­gang laden die Strand­körbe zum Ver­weilen auf der Ter­rasse ein. Geheim­tipp: haus­ge­machte Waf­feln, mmhhh.

2. Strand No 1
Das Restau­rant und Hotel Strand No 1 fin­dest du direkt an der Strand­pro­me­nade mit Blick in die Dünen. Es wartet kroa­ti­sche und medi­ter­rane Küche und abso­lutes Wohlfühlflair.

3. Dei­check- Cafe
Das Dei­check-Café liegt im Orts­teil Dorf. Durch die offene Bal­ken­lage hat das Gebäude einen ganz beson­deren Charme. Und das Beste? hier gibt es Pof­fertjes. Kleiner Tipp:  Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Bernsteinmuseum.

4. Beach Motel
Kurz hinter dem Strand­über­gang zum Strand­parken wartet das Beach Motel in aller­bester Lage. Hier hast du alles unter einem Dach: leckeres  Essen, tolle Zimmer und einen schönen Well­ness­be­reich. Das Beach Motel ist ein echter Allrounder.

Fazit? Hin da, ist ja klar.

Wir finden, St. Peter Ording kann sich auch bei schlechtem Wetter wirk­lich sehen­lassen. Egal ob Natur­freund, Wel­ten­bummler, in der Familie oder als Was­ser­sportler: es gibt für jeden etwas zu ent­de­cken. Auf, auf an den schönsten Strand der Nordsee.

Auf zu neuen Ufern
Menü