Wil­seder Berg

Wo ist der Spot zu finden?

Im nörd­li­chen Nie­der­sachsen erstreckt sich die geschützte Natur­land­schaft der Lüne­burger Heide. Inmitten des Natur­parks befindet sich die höchste Erhe­bung der Heide, der Wil­seder Berg.

Warum ist der Spot so besonders? 

Zur rich­tigen Zeit am rich­tigen Ort. Vom Wil­seder Berg aus kannst du einen herr­lich langen Son­nen­un­ter­gang genießen. Von August bis Ende Sep­tember ist hier Blü­te­zeit der Heide. Sie ver­wan­delt das ganze Ter­rain in einen lila far­benen Tep­pich. Der Wil­seder Berg ist mit 169 Metern die höchste Erhe­bung im Hei­de­land und damit ein wun­der­voller Aus­blicks­punkt. Auch am frühen Morgen hat der Spot einiges zu bieten. Bei güns­tigen Wet­ter­be­din­gungen legen sich dichte Nebel­bänke in die Täler der Heide. Von unserem Spot aus lässt sich der zie­hende Nebel bis zum Ein­treffen der Sonne makellos observieren.

Wel­chem Geheim­tipp sollte ich folgen?

Um beide Beson­der­heiten des Wil­seder Bergs in voller Pracht zu genießen, schlagen wir ein Biwak vor. Unter einer unver­fehl­baren stäm­migen Buche direkt auf dem Berg. Ihre Äste hängen sehr tief und bieten ein schüt­zendes Blät­ter­dach. Um sich Gepäck und even­tu­ellen Müll zu ersparen, fin­dest du am Fuße des Berges das his­to­ri­sche Dorf Wil­sede. Hier kannst du zum Abend­essen in einen der Restau­rants ein­kehren. Danach… Qua­lity Time! Den langen Son­nen­un­ter­gang genießen und nach einer Por­tion Schlaf im freien das Schau­spiel des Nebels beobachten.

Ähn­liche Spots

Schon gewusst?

Auf unserer Spot Check-Über­sichts­seite fin­dest du eine inter­ak­tive Karte Nord­deutsch­lands mit allen Spots in unseren sechs Kategorien.

Menü